Fallbeispiel: Läuferknie

Eine Frau Anfang 30 kommt zu mir in die Praxis und klagt über Schmerzen auf der Innenseite des rechten Knies. Die Schmerzen treten nur beim Joggen auf.


Klinisch:
Beim Arzt wurde alles abgeklärt. Es wurde geröntgt, MRT gemacht und keine Auffälligkeiten am Knie festgestellt.


Anamnese:
Die Frau erzählt, sie habe Beckenschmerzen auf Höhe des rechten Ilio-Sacral-Gelenks. Innerhalb des letzten Jahres hatte sie eine starke Blasenentzündung.


Körperliche Untersuchung:
Bei der Untersuchung finde ich eine Blockade im rechten Iliosacralgelenk. Außerdem sind die Blase und die Aufhängestrukturen sehr fest. Man muss wissen, dass die Blase im unteren Teil des Beckens mit einem Muskel verwachsen ist, durch den der Nervus Obturatorius tritt, der wiederum hintunter zur Innenseite des Knies zieht.


Therapie:
Deblockierung des Iliosacral-Gelenks. Die Spannung im Nervus Obturatorius auf Höhe des Beckens lösen. Mobilisation der Blase


Eigenübung für daheim:
Dehnung des Muskulus Adduktor


Verlauf:
Nach zwei Behandlungen war die Patientin schmerzfrei und konnte wieder joggen gehen


Fazit:
Bei Schmerzen im Knie während des Joggens, liegt die Ursache meistens im Sprunggelenk oder im Becken. Das liegt daran, dass bei einer Fehlstatik in den unteren Extremitäten das Knie diese kompensieren muss. Im Fall der Patientin war es die Blockade im Becken. Ursache der Blockade war die Blasenentzündung gewesen.