Osteopathie

Die Osteopathie ist ein eigenständiges Verfahren der Medizin. Sie dient dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen. Sie ist eine alternative Therapie und versteht sich als Ergänzung zur Schulmedizin.
Der menschliche Körper ist ständig in Bewegung. Erst das Zusammenspiel aller Strukturen ermöglicht dem Organismus als Ganzes zu funktionieren. Deshalb nimmt die Osteopathie jeden Patienten als Individuum wahr und behandelt ihn in seiner Gesamtheit. Der Osteopath versucht, mit manuellen Techniken die Bewegungeinschränkungen / Dysfunktionen zu beseitigen, um somit dem Körper das Zusammenspiel aller Strukturen wieder zu ermöglichen.
Die Osteopathie beinhaltet eine umfassende manuelle Untersuchung und Therapie des Bewegungsapparates, der inneren Organe und des Nervensystems.